Große Reise für David

Die große Reise beginnt

Namibischer Bub wird in Murnau operiert

Im Katholischen Krankenhaus in Windhuk wird David für die große Reise fit gemacht. “Er entwickelt sich zu einem aufgeweckten Buben”, heißt es in einer E-Mail von Schwester Augusta an Gottfried Brenner.
8.500 Euro sind inzwischen auf dem Spendenkonto “Hilfe für David” eingegangen. Doch viel mehr Geld ist nötig, um Davids Aufenthalt im Oberland finanzieren zu können. Am Sonntag, 26. November, werden Weilheimer Persönlichkeiten vor dem Autohaus Pyko am Rathausplatz von 13 bis 17 Uhr 300 Lose zugunsten der Hilfsaktion verkaufen. Jedes dritte Los gewinnt.

Ins Leben gerufen hat die Spendenaktion für David der Weilheimer Gottfried Brenner. Etliche zehntausend Euro werden nach seiner Schätzung für Flug, Krankenhaus und Aufenthalt des Buben im Oberland benötigt, der einige Monate dauern kann (wir berichteten). Beim Andreasmarkt am morgigen Sonntag soll ein Losverkauf vor dem Autohaus Pyko die Spendenkasse aufbessern helfen. Unter den prominenten Verkäufern sind bekannte Namen wie Jos Huber, Joseph Wurm, Luise Nowak und Anton Schreitt zu finden.

Der Pflegekinder-Fachdienst des Amtes für Jugend und Familie hat in Hohenpeißenberg eine Familie ausfindig gemacht, die David, sobald dieser nicht mehr stationär behandelt werden muss, aufnehmen und betreuen wird. Die Weichen für die sprachliche Verständigung sind ebenfalls gestellt: Pater Charles, der zurzeit den Hohenpeißenberger Pfarrer Pater Johannes unterstützt, spricht Oshiwambo, die Muttersprache des Buben.

  by    0   0

Related Posts

Comments are closed.

Zurück zum Anfang