Aktion ist auf weitere Spenden angewiesen

Die Aktion “Hilfe für David” brauch mehr Spenden

Weilheim – David ist da. Gottfried Brenner, Initiator der Aktion “Hilfe für David”, hat den 14-Jährigen am 2. Dezember auf dem Münchner Flughafen in Empfang genommen. Pater Johannes aus Hohenpeißenberg hatte den namibischen Buben, dessen Hände infolge schwerster Brandverletzungen verkrüppelt sind, auf dessen Flug von Windhuk nach München begleitet.

Auf Brenner wirkt der Bub “sehr fröhlich und munter”. Und Pater Johannes berichtet, dass David die neuen Reiseeindrücke äußerst interessiert wahrgenommen habe. Eine Arztfamilie in Hohenpeißenberg nimmt den Buben während seines mehrwöchigen Aufenthaltes in Pflege.

Dr. Andreas Schmidt, Chefarzt für plastische Chirurgie am Unfallkrankenhaus (UKM) Murnau, wird David kostenlos operieren, damit er seine Hände wieder bewegen kann und damit die Chance auf ein selbständiges Leben erhält. Als ersten Eingriff hat sich Dr. Schmidt Davids linke Hand und ein Ellbogengelenk vorgenommen.

David ist da. Gottfried Brenner, Initiator der Aktion „Hilfe für David“,

David ist da. Gottfried Brenner, Initiator der Aktion „Hilfe für David“,

  by    0   0

Comments are closed.

Zurück zum Anfang