Die Wüste lebt

Hilfsprojekt „Bäume für Menschen“ gestartet

Weilheim- Das Projekt ist gestartet: Gottfried Brenner, der vor zwei Jahren in Weilheims Stadtrat um Unterstützung für “Bäume für Menschen- Trees for the World” warb, hat jetzt die erste von drei geplanten Baumschulen in Namibia eröffnet. Der Weilheimer bezeichnet diese Baumschule in einer Mitteilung als ersten Schritt auf dem langen Weg, in einem afrikanischen Land nachhaltige Forstwirtschaft anzuregen. Deshalb waren vom, namibischen ,, forest research center” einige

Angestellte bei der Eröffnung anwesend. Der Dorfälteste, die namibische Regierung und alle, Verwaltungsstrukturen sind laut Brenner an dem Projekt beteiligt. Es zielt nicht auf kurzfristige Linderung von Not, sondern auf die langfristige Veränderung der Ökologie, um die Wüste nicht weiter vordringen zu lassen. Denn „wo Wüste ist, ist auch der Hunger”, so Brenner. Das Projekt wird von der Universität Göttingen durch den Doktorranden Joachim Krug wissenschaftlich begleitet und ausgewertet.

  by    0   0

Schreibe einen Kommentar

Zurück zum Anfang