Mutterbaumschule in Ondangwa/Namibia

Das afrikanische Land Nami­bia gehört zu den Ländern, die weltweit am stärksten von Devastierung und Erosion be­troffen sind. Um den damit verbundenen fatalen Auswir­kungen entgegen zu wirken, betreibt die Umweltschutzor­ganisation „Bäume für Men­schen – Trees for the World“ im Urlaubsland Namibia seit mehreren Jahren eine Baum­schule.

Die Projektgärtnerin Loise- Liina Shapaka aus Ondangwa, Namibia, berichtet am Don­nerstag, 22. September, um 20 Uhr im Hotel Vollmann in Weilheim im Rahmen einer deutsch-englischen Powerpoint Präsentation über die Erfolge der Mutterbaumschu­le Ondangwa. Die Kosten für Loises Flug­ticket übernahm Wolfgang Melzer, Vorstand des Weilheimer Alpenvereins. Während ihres Deutschlandaufenthalts bildet sich Loise-Liina als Praktikantin in verschiedenen regionalen Baumschulen wei­ter.

Im Anschluss an die Neuigkei­ten aus Namibia präsentiert die Jugendgruppe GreenCrossforNature.com, die sich eben­falls für die Ziele von „Bäume für Menschen – Trees for the World“ engagiert, über das Gedeihen des neu angelegten Schulwaldes in Weilheim. Im Laufe des Abends, der ge­meinsam mit dem Alpenver­ein, den Naturfreunden und dem Bund Naturschutz Weil­heim gestaltet wird, werden 1 ökologisch relevante Diemen wie Entwaldung, Wiederaufforstung und Klimaschutz im Mittelpunkt stehen. Informationen unter www.baeume.de.

  by    0   0

Schreibe einen Kommentar

Zurück zum Anfang
Datenschutz
Wir, Bäume für Menschen – Trees for the World® (Vereinssitz: Deutschland), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.
Datenschutz
Flagge Deutsch
Wir, Bäume für Menschen – Trees for the World® (Vereinssitz: Deutschland), verarbeiten zum Betrieb dieser Website personenbezogene Daten nur im technisch unbedingt notwendigen Umfang. Alle Details dazu in unserer Datenschutzerklärung.