Neues Projekt in Bolivien

“Bäume für Menschen” jetzt auch in Bolivien

Die Aktion, die “Bäume für Menschen” zur Rettung der Wälder gestartet hat, ist weltumspannend geworden. Bald sollen die Kinder in Bolivien von einem Aufforstungsprojekt profitieren.
Weilheim – Gute Nachrichten hat der Vorsitzende der international engagierten Umweltorganisation “Bäume für Menschen – Trees for the World”, Gottfried Brenner aus Weilheim, zu vermelden. Das vom Verein initiierte Aufforstungsprojekt im südwestafrikanischen Ondangwa läuft gut. Mit einer weiteren Aktion soll nun auch für die Menschen von Bolivien eine grüne Zukunft geschaffen werden.

Mit dem Aufbau einer Mutterbaumschule in Santiago de Huari in Bolivien wurde bereits begonnen, es stehen dafür zehn Hektar Land zur Verfügung. Pro Jahr sollen 30.000 Bäume produziert und ein Netzwerk mit örtlichen Zweigstellen aufgebaut werden. Auf einem Waldlehrpfad sollen heimische Baumarten für künftige Generationen gepflanzt werden. Von der ersten Stunde an arbeitet an diesem Aufforstungsprojekt Lukas Flugel mit. Der Penzberger ist zur Zeit damit beschäftigt, das Gelände für die Pflanzung vorzubereiten.

  by    0   0

Comments are closed.

Zurück zum Anfang