Start für Naturwald

Erster Baum am Tiefenbach gepflanzt

Weilheim – der erste Baum des geplanten “1. bayerischen Schulwaldes” wurde am Wochenende in Beisein von Initiator Gottfried Brenner von “Trees for the World” auf dem Areal am Weilheimer Tiefenbach gepflanzt. Die rund sechs Meter hohe Linde wurde von elf Jugendlichen von der Vereinsjugendgruppe GreenCrossforNature.com eingesetzt.

Der rund 500 Euro teure Baum wurde von der Dießener Baumschule “Wörlein” gestiftet. Wie berichtet sollen heuer weiter 100 einjährige Bäume auf dem 7000 Quadratmeter großen Gelände, das mit einer kleinen Brücke von der in Bau befindlichen Weidenbühne her erschlossen werden soll, folgen.

Ziel ist laut Brenner ein „echter bayerischer Naturwald“ mit rund 500 Bäumen dessen Betreuung und Entwicklung soll später in den Unterricht der Weilheimer Schulen integriert werden.

  by    0   0

Comments are closed.

Zurück zum Anfang