Archiv: Monat

Bäume für Namibia kommt gut voran

GEPOSTED AM 4. August 1997  - GEPOSTED IN Pressespiegel 1997

Das Wiederaufforstungsprojekt in Namibia macht gute Fortschritte. Nach erfolgterEintragung als gemeinnütziger Verein konnten auf dem Vereinskonto bereits über 30.000 Mark an Spendengeldern gebucht werden. Besonders hervorzuheben ist hierbei die Einzelspende eines Juniors aus NRW über 20.000 Mark. Die besonderen Dank verdient.

Im Rahmen von Bundes- und Landeskonferenzen konnten bisher ca. 5.400 Mark für das Projekt akquiriert werden. Die Wirtschaftsjunioren Ammer-Lech und der WJ-Landesverband Bayern haben je 1.000 Mark gespendet, 500 Mark kamen von den WJ Bayreuth. Inzwischen wurde mit Unterstützung des DIHT auch die Spendenakquise bei Unternehmen gestartet, erste größere Erfolge (2.000 Mark sind von der DAUN AG und 5.000 Mark von Zweckform Büroprodukte bereits eingezahlt) zeichnen sich ab.

Umfangreiche Sachspenden für Broschüren, Videos, Pins etc. im Gegenwert von ebenfalls etwa 30.000 Mark, ergänzen die eingegangenen Gelder. Zur Unterstützung der Spendenakquise wird derzeit von Fa-RO-Marketing aus München ein offizielles Sponsoringkonzept sowie eine Benefizveranstaltungvorbereitet. Neben einer intensiven Nutzung politischer Kontakte über den namibischen Umweltminister Hanekom und seinen bayerischen Amtskollegen Thomas Goppel wurde die Warenzeicheneintragung für Logo und Text unseres Projektes vorgenommen.

Es wäre sehr hilfreich, wenn noch weitere Juniorinnen und Junioren und WJ-Kreise für dieses vorbildliche Projekt eine Spende leisten könnten. Anfragen hierzu beantworten Michael Heising (Tel. 025941 83446) oder Gottfried Brenner (0881/ 8001). Für die Spenden können abzugsfähige Quittungen ausgestellt werden.

Zurück zum Anfang