Archiv: Monat

Kinder in Namibia pflanzen Bäume

GEPOSTED AM 6. April 1999  - GEPOSTED IN Pressespiegel 1999

 Wälder sind eine wichtige Lebensgrundlage des Menschen. Doch in manchen Ländern werden selbst die letzten Bäume verfeuert. So auch im | Nordwesten Namibias, wo der unbedeckte Boden dann schutzlos der Erosion ausgeliefert ist. Der deutsche Verein „Bäume für Menschen –  Trees for The World“ versucht diese Entwicklung  hing zu stoppen.

Mit  Erfolg: Bei der Bevölkerung ist das Bäume pflanzen wieder in. Kinder und Jugendliche sind begeistert dabei. Sie liefen vor allem Mangos, Manilas und wilde Feigen, die sie aus den neu errichteten Baumschulen erhalten. Mehrere solcher Gärt­nereien werden in den nächsten Jahren den ganzen Landesteil mit Bäumchen versorgen, innerhalb weniger Jah­re sollen Einheimische sie betreuen und sie fi­nanziell selbst tragen können. Mehr Informa­tionen erhält man vom Verein unter der Ad­resse: Rathausplatz 6 in 82362 Weilheim.

Bäume für Menschen baut Mutterbaumschule

GEPOSTED AM 5. April 1999  - GEPOSTED IN Pressespiegel 1999

DUH-Aktion Lebendige Wälder in Namibia erfolgreich

Übernutzung hat in weiten Teilen Namibias zu einer Versteppung geführt. Brennstoffbedarf und zu intensive Beweidung haben den regengrünen Trockenwald insbesondere im armen Nordwesten Namibias verschwinden lassen. Hier setzen die Aktivitäten der von der Deutschen Umwelthilfe unterstützten Umweltorganisation Bäume für Menschen – Trees for the World e.V. an. Durch Baumschulen und Umweltbildung sollen wieder Wälder etabliert und die wirtschaftliche Situation der einheimischen Ovambo verbessert werden.

Zurück zum Anfang