Archiv: Monat

Miller unterstützt Brenner

GEPOSTED AM 27. September 2000  - GEPOSTED IN Pressespiegel 2000

Forstminister wird Schirmherr der Umweltinitiative

Weilheim – Das Projekt „Bäume für Menschen“, mit dem der Weilheimer Gottfried Brenner zur Wiederaufforstung in Namibia beitragen will, hat nun einen prominenten Schirmherren gefunden: Der Bayerische Landwirtschafts- und Forstminister Josef Miller will die Aktion unterstützen. „Ich halte die Idee, einen Waldlehrpfad durch Baumpatenschaften zu gestalten, für eine gute Sache“, teilte Miller kürzlich mit und ließ sich gleich zwei Bäume reservieren.

Agenda 21 beginnt zu Hause

GEPOSTED AM 8. September 2000  - GEPOSTED IN Pressespiegel 2000

Ausstellung in der Landwirtschaftsschule: Impulse zum Schutz der Ressourcen

Weilheim – Die Agenda 21 kann ihrer Aufgabe nur dann gerecht werden, wenn sich der Gedanke des nachhaltigen und ressourcenschondenden Wirtschaftens bis in die Familie, in den Privathaushalt durchsetzt. Das Amt für Landwirtschaft und Ernährung in Weilheim sowie die Aktiven der Agendagruppen vor Ort wollen eine sichtbares Zeichen setzen und die Verbraucher in einer Ausstellung mit konkreten Beispielen an die Thematik heranführen. Die Ausstellung wird von 28. September bis einschließlich 1. Oktober in den Räumen der Landwirtschaftsschule Weilheim gezeigt.

Miller reservierte sich zwei Bäume

GEPOSTED AM 8. September 2000  - GEPOSTED IN Pressespiegel 2000

Minister unterstützt Öko-Aktion

Weilheim – Gottried Brenner, Initiator der Hilfs- und Ökoaktion „Bäume für Menschen“ (wir berichteten), hat einen politisch gewichtigen Fan bekommen: Der bayerische Landwirtschaftsminister Josef Miller übernahm die Schirmherrschaft für das „Baumpatenschaften“-Projekt in Namibia. Miller bewies auch gleich sein Engagement für die Aktion – und ließ sich schon mal zwei Bäume reservieren.

In der Baumschule von Ondangwo wird derzeit eine Art Waldlehrpfad für die Bevölkerungerrichtet. Für eine Spende kann man Pate eines der rund 3000 Bäume werden. Das bringt neben der finanziellen Hilfe auch eine Urkunde, ein Foto des eigenen Baums sowie eine Beschreibung der gepflanzten Art. Weitere Infos Tel. 0881 8001

Miller unterstützt „Bäume für Menschen“

GEPOSTED AM 1. September 2000  - GEPOSTED IN Pressespiegel 2000

Weilheimer Umweltorganisation hat hochrangigen Schirmherren gefunden

Weilheim – Das Baumpatenschaft-Projekt von „Bäume für Menschen – Trees for the World“ hat in Landwirtschaftsminister Josef Miller einen Schirmherr gefunden, für den „die Erhaltung der Wälder schon von Amts wegen höchste Priorität hat“, so die Weilheimer Umweltorganisation.

Miller übernimmt dieses Amt ab sofort. Ein weiterer Fortschritt für die Baumschule in Ondangwa in Namibia, die von „Bäume für Menschen“ und einer vor Ort unabhängigen Gemeinschaft bereits reibungslos angelaufen ist.

Minister Miller übernimmt Schirmherrschaft

GEPOSTED AM 1. September 2000  - GEPOSTED IN Pressespiegel 2000

Landwirtschaftsminister unterstützt Umweltorganisation „Bäume für Menschen“

Weilheim – Mit Josef Miller hat die Weilheimer Umweltorganisation „Bäume für Menschen – Trees for the World“ einen Paten gefunden, der sich mit Forstwirtschaft auskennt. Miller übernimmt die Schirmherrschaft für das Baumpatenschaft-Projekt. Mit dieser Maßnahme soll neben der bestehenden Baumschule ein weiterer Waldlehrpfad in Namaibia entstehen.

Weilheimer Umweltorganisation hat hochrangigen Schirmherren gefunden

Das Baumpatenschaftsprojekt von „Bäume für Menschen –Trees for the world“ hat in Landwirtschaftsminister Josef Miller einen Schirmherr gefunden für den „die Erhaltung der Wälder schon von Amts wegen höchste Priorität hat“, so die Weilheimer Umweltorganisation. Miller übernimmt dieses Amt an sofort. Ein weiterer Fortschritt für die Baumschule in Ondangwa in Namibia, die von „Bäumen für Menschen“ und einer vor Ort unabhängigen Gemeinschaft bereits reibungslos gelaufen ist. Die Idee der Baumpatenschaften sieht vor, dass Menschen, die sich für den Erhalt der Natur einsetzen wollen, mit 50 Mark die Patenschaft für einen Baum übernehmen. Auch Minister Miller hat sich bereits zwei Räume reservieren lassen. Zurzeit wird in der Mutterbaumschule in Ondangwa ein Waldlehrpfad errichtet, in dem die Einheimische Lebensnotweniges über Pflanzen und Erhalt von Bäumen lernen können. Diese „grüne Insel“ in der afrikanischen Stadt wird auch als Treffpunkt für Veranstaltungen genutzt.

Zurück zum Anfang